Antrag, Clemensschule, Dobbelstein, OV Horrem, Verkehrssituation

Sehr geehrter Herr Bürgermeister,

für die Sitzung des Ausschuss für Stadtplanung und Verkehr am 18.06.2019 beantrage ich folgende Beschlussvorlage zur Abstimmung zu stellen:

Der Ausschuss beauftragt die Verwaltung mit der Evaluierung, wie eine Verbesserung der Schulwegsituation um die Clemensschule erreicht werden kann.
Die Ergebnisse sind dann zur Sitzung des Ausschusses für Stadtplanung und Verkehr am 10.09.2019 abstimmungsfähig vorzulegen.

Des Weiteren wird die Verwaltung beauftragt, die Beleuchtung des Schulwegs vom Baugebiet Wahlenpfad über die Apollinarisstraße zu optimieren.

Begründung:

Trotz des sehr guten Haltepunktes an der Clemensstraße ist die Situation am Morgen mit chaotisch, oft noch euphemistisch, umschrieben. Insbesondere die Fahrzeuge aus Habbelrath kommend, die über die Clemensstraße die Ampelkreuzung am Ende des Mühlengrabens umgehen wollen, verschärfen die Situation erheblich. Die geplanten Standzeiten je Fahrzeug werden, im Falle einer elterlichen Begleitung, teils deutlich überschritten. Zur Verdeutlichung habe ich Fotos von einem beliebigen Vormittag als Anlage beigefügt.
Zu überprüfen wäre hier insbesondere, welche Auswirkungen eine Einbahnstraßenlösung hätte.

Die Fahrradspur, von der Straße Schiefbahn herunterkommend, führt zu erheblichen Risiken an der Straße „Am Schulberg“ und der Kreuzung zur Clemensstraße.
Hier muss eine andere Lösung gefunden werden, um die Fahrräder abzubremsen. Für kleine Kinder ist dies, wenn nicht ohnehin gefährlich, dann zusätzlich noch beängstigend.

Der Schulweg über die Apollinarisstraße ist leider aufgrund von Verschmutzungen der Lampen, speziell unter der BAB, nur noch unzureichend beleuchtet.
Daher muss hier, bis spätestens zum nächsten Herbst, dringend eine Säuberung vorgenommen werden sowie im besten Falle ein Austausch der Leuchtmittel, um eine bessere, weitere und hellere Ausleuchtung zu erreichen.

Mit freundlichen Grüßen

Daniel Dobbelstein
Stadtverordneter und
Vorsitzender SPD Horrem/Neu-Bottenbroich

 

Aktionen

Salat für Europa

Wie jedes Jahr stehen wir auch im Mai 2019 mit jungen Salatpflanzen am Friedrich-Ebert-Platz in Horrem.
Egal ob Lokal-, Kreis- oder Europapolitik, wir freuen uns auf das Gespräch mit Ihnen. auch wenn wir nicht einer Meinung sein sollten, haben wir einige Salatpflanzen für Sie dabei.
Ob im Garten oder auf dem Nalkon können diese wochenlang Ihre Mahlzeiten um einen frischen selbstgepflückten Lolo Rosso ergänzen.  Wir freuen uns auf Sie!

Wir bauen gg. 8:30 Uhr auf, und sind für Sie da, solange der Vorrat reicht.

Antrag, Baustelle Hauptstraße, Dobbelstein, OV Horrem

Sehr geehrter Herr Bürgermeister,

vielen Dank zunächst dafür, dass Sie meinen Vorschlag zur Abbindung der Brücke über den Randkanal aufgenommen haben. Die Problemlage hat sich sehr zügig gelöst.
Diese Woche ist die Baustelle jedoch so gewandert, dass die Einfahrt zum Taubentalweg nun frei ist.

Der Taubentalweg ist eine verkehrsberuhigte Tempo-7-Zone und erlebt heute 80 und mehr Fahrzeuge pro Stunde. Ich bitte Sie hier, die Fachfirma darauf aufmerksam zu machen, dass Umgehungen der Baustelle verhindert werden sollten.
Die letzten Wochen war der Taubentalweg öfter abgebunden von der Hauptstraße aus, obwohl Platz war. Ich möchte anregen, dass dies weiterhin so gehandhabt wird.
Ich beantrage hiermit zudem, das Thema „Umgang mit Ausweichverkehren auf wichtigen Verkehrsadern“ zur Sitzung des nächsten Ausschusses für Stadtplanung und Verkehr am 18.06. auf die Tagesordnung zu nehmen.

Hier sollte eine offene Diskussion, eingeleitet von einem Fachvortrag der Verwaltung, geführt werden, wie in Zukunft mit solch einem Problem umgangen werden sollte.

Mit freundlichem Gruß

Daniel Dobbelstein
Stadtverordneter aus Horrem

 

Antrag, Baustelle Hauptstraße, Dobbelstein, OV Horrem

Sehr geehrter Herr Bürgermeister,

vielen Dank zunächst dafür, dass Sie meinen Vorschlag zur Abbindung der Brücke über den Randkanal aufgenommen haben. Die Problemlage hat sich sehr zügig gelöst.
Diese Woche ist die Baustelle jedoch so gewandert, dass die Einfahrt zum Taubentalweg nun frei ist.

Der Taubentalweg ist eine verkehrsberuhigte Tempo-7-Zone und erlebt heute 80 und mehr Fahrzeuge pro Stunde. Ich bitte Sie hier, die Fachfirma darauf aufmerksam zu machen, dass Umgehungen der Baustelle verhindert werden sollten.
Die letzten Wochen war der Taubentalweg öfter abgebunden von der Hauptstraße aus, obwohl Platz war. Ich möchte anregen, dass dies weiterhin so gehandhabt wird.
Ich beantrage hiermit zudem, das Thema „Umgang mit Ausweichverkehren auf wichtigen Verkehrsadern“ zur Sitzung des nächsten Ausschusses für Stadtplanung und Verkehr am 18.06. auf die Tagesordnung zu nehmen.

Hier sollte eine offene Diskussion, eingeleitet von einem Fachvortrag der Verwaltung, geführt werden, wie in Zukunft mit solch einem Problem umgangen werden sollte.

Mit freundlichem Gruß

Daniel Dobbelstein
Stadtverordneter aus Horrem

 

Dobbelstein, Europaveranstaltung, Friedenssicherung, OV Horrem, Pressemitteilung

P R E S S E M I T T E I L U N G

Im Rahmen der bevorstehenden Europawahl lädt der SPD-Ortsverein Kerpen/Horrem am 15. Mai 2019, 19:00 Uhr zum Thema „Friedenssicherung“ zu der Veranstaltung „Europa ist die Antwort“ in das soziokulturelle Zentrum in Horrem ein.

Herr Dr. Dieter Boden, Botschafter a.D., wird hier zum Thema: „Georgien – ein postsowjetisches Land auf dem Weg nach Europa“ ein Impulsreferat halten.

Boden ist aufgrund seiner langjährigen Erfahrungen in den Diensten des Auswärtigen Amtes in Russland, Osteuropa und dem Kaukasus ein Experte für die politischen Vorgänge in dieser Region. Er war unter anderem Generalkonsul der Bundesrepublik in St. Petersburg und bis zu seiner Pensionierung Botschafter bei der OSZE in Wien. Unter anderem war er Leiter der OSZE-Feldmission in Georgien (1995/96) sowie Sondergesandter des UN-Generalsekretärs in Georgien (1999 bis 2002). Als Leiter der UN-Friedensmission hat sich der Diplomat Dr. Boden internationalen Ruf als Konfliktschlichter erworben. Er ist bis heute im Rahmen zivilgesellschaftlicher Projektarbeiten im Kaukasus tätig und hat viele Veröffentlichungen zu dem Thema publiziert.

 An der anschließenden Diskussion mit den Anwesenden werden neben Herrn Boden zwei SPD-Kandidaten für die kommende Europawahl, Herr Arndt Kohn (MdEP) und Frau Panagiota Zachariadou-Boventer, teilnehmen.  

Die Veranstaltung wird von Anna Elsner als Vorsitzende der Jusos in Kerpen eröffnet. Die Moderation übernimmt Sascha Düerkop.

Daniel Dobbelstein
Stadtverbandsvorsitzender